DK-Leitfaden
Erziehung, Ausbildung und Führung

Das Herausnehmen des Welpen aus der gewohnten Umgebung bei der Abgabe vom Züchter bedeutet einen harten Eingriff in sein Leben. Besonders in den ersten Tagen muß man sich viel mit ihm beschäftigen und ihn - er ist ein Meutetier - von seinem Trennungsschmerz ablenken. Die Grundlage der Erziehung ist die Gewöhnung. Der junge Hund muß an sein Verhalten im Haus, Zwinger, Auto usw. gewöhnt werden. Polstersitze, Stühle und ähnliches darf er nie betreten. Mit Lob und Tadel (brav und pfui) kann man ihm sagen, welches Verhalten erwünscht oder welches unerwünscht ist. Notfalls kann man leichten Zwang anwenden. Das Gehen bei Fuß an Halsung und Leine lernt er schnell.

Read more...
 
Zuchtverordnung und Zuchtsatzung

Die Zucht des Deutsch-Kurzhaarigen Vorstehhundes beruht auf dem Grundsatz der Rassereinheit und auf dem

der züchterischen Freiheit.

Das Zuchtjahr beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September.

Die Zuchttauglichkeit oder -untauglichkeit wird festgestellt:

Read more...
 
Haltung und Pflege

Der Hund sollte so früh wie möglich an die Zwingerhaltung gewöhnt werden, natürlich auch in Kombination mit der Haltung im Haus. Hier wird ihm ein fester, zugfreier Platz angewiesen, der ihm Seiten- und Rückendeckung bietet. Der Zwinger soll geräumig und zugfrei sein und genügend Schutz gegen direkte Sonneneinstrahlung bieten. Die Hütte sollte Doppelwände haben und möglichst mit einem Vorraum versehen sein, dessen Öffnung der Wetterseite abgewandt sein muß. Über Betonböden legt man einen Lattenrost, auf den sich der Hund legen kann.

Read more...
 
Der Jagdgebrauchshundverband (JGHV)

Der JGHV ist die Dachorganisation aller Zucht- und Prüfungsvereine, die durch Abhaltung von Prüfungen tätig werden. Ihm gehören sowohl unser Deutsch-Kurzhaar-Verband e.V. als auch die einzelnen Kurzhaar-Klubs an. Seine Aufgabe ist die Erarbeitung gemeinsamer Prüfungsordnungen für alle Rassen, die Führung des "Deutschen Gebrauchshund-Stammbuches" (DGStB) sowie die Ernennung von Verbandsrichtern. In seiner Verantwortung erscheint die Zeitschrift "Der Jagdgebrauchshund".

Read more...
 
Deutsch-Kurzhaar Standard

1. Gesamteindruck

Die Gesamterscheinung ist die eines edlen, harmonischen Hundes, dessen Formen Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit gewährleisten. Sie drückt sich aus durch Adel der Gesamterscheinung, fließende Außenlinien, trockenen Kopf, gut getragene Rute und straffes glänzendes Fell.

Read more...
 
Prüfungen DK-Verband

Frühjahrszuchtprüfung - DERBY -

Das Derby ist eine Zucht- und Anlagenprüfung. Sie dient dem Zweck, die Anlagen in den wichtigsten Feldfächern festzustellen und Rückschlüsse auf den Zuchtwert der Eltern zu ermöglichen. Diese Prüfung erfüllt ihren Zweck dann am besten, wenn einerseits die Erziehung und Vorbereitung des Junghundes soweit fortgeschritten ist, daß die natürlichen Anlagen des Hundes entfaltet sind und festgestellt werden können, andererseits der Führereinfluß das Anlagenbild nicht übermäßig überdeckt.

Read more...
 
Chronik Kurzhaar bzw. Herkunft

In nur knapp 100 Jahren vollzog sich die Wandlung des deutsch-kurzhaarigen Vorstehhundes von seinem plumpen, schwerfälligen Urtyp zu der heute edlen Erscheinung, deren Stärke durch eine weitreichende Nase, ausdrucksvolles, festes Vorstehen, Spurwillen, Verlorenbringen, die Arbeit auf der Schweißfährte, Härte, Ausdauer und Wasserpassion züchterisch fest verankert ist.

Read more...